DMS 2019

02.02.2018/Derschlag/Bonn/

Am frühen Samstagmorgen machte sich die Mannschaft vom TuS Derschlag auf den Weg zu den deutschen Mannschaftsmeisterschaften (=DMS) nach Bonn-Hardtberg. Als aktive Schwimmer nominierte Trainer Mathias Gloger Lucas Laatsch (Jahrgang 2005), Nikolas Decker (2004), Matti Sommer und Luca Ommer (beide 2002), Oliver Schuld und Alexander Klütz (beide 2001), Maximilian Decker (1998) und Gianluca Irmler (1995). Für sie alle war es der Wettkampfauftakt ins neue Jahr 2019.

Das besondere bei den DMS liegt darin, dass jede olympische Strecke jeweils zweimal geschwommen werden muss, wobei der einzelne Schwimmer nicht mehr als 4x starten darf. Hier schwimmt also kein Schwimmer für sich, sondern für die Mannschaft, umso das bestmöglichste Gesamtergebnis erschwimmen zu können. Dieser besondere Umstand führt zu einem gewissen Flair, den dieser Wettkampf hat und den jeden Schwimmer begeistert.

 Die Schwimmer zeigten gute Leistungen, die am Ende des Tages zu einem guten 9. Platz führten. Besonderes Lob geht an die Schwimmer Nikolas Decker und Lucas Laatsch, die insgesamt 1700m bzw. 1800m schwammen, womit sie die meisten Meter aus der Mannschaft abspulten. Aber auch die anderen Teamkollegen zeigten gute bis sehr gute Leistungen, die Hoffnung geben für die nächsten Wettkämpfe die bald folgen werden.

Autor: Maximilian Decker